Der Name ist Programm
Juni 20, 2018
Einmal BesserQwisser, immer BesserQwisser
August 7, 2018
Alle anzeigen

Neue BesserQwisser in Gießen

Nach American Express stand auch beim Gießener Anzeiger eine Revanche an. Zum zweiten Mal war der hr-iNFO BesserQwisser bei Deutschlands viertältester Zeitung zu Gast. Im letzten Jahr hatten drei Redakteure aus dem Sport-Ressort den Sieg davongetragen. Die ließen es sich nicht nehmen, als „Die Dritte Halbzeit“ zur Titelverteidigung anzutreten – und legten direkt wieder eine beeindruckende Serie hin.

Nicht nur bei den Sportfragen behielt das Team eine weiße Weste, auch in den Kategorien Politik und Wirtschaft oder bei Fragen zur aktuellen Nachrichtenlage wurde fleißig gepunktet, so dass die Drei nach fünf Runden souverän in Führung lagen. Aber wie beim Fußball gilt beim BesserQwisser: Es gibt zwei Halbzeiten und das Spiel dauert 90 Minuten.

Schon bei den Fragen zur Geschichte der eigenen Zeitung gerieten die Sport-Experten ins Schlingern und bei Kultur und Wissenschaft ging ihnen endgültig die Puste aus. „Die Rostenden Reporter“ holten Runde um Runde auf und siegten am Ende mit einem Punkt Vorsprung. Den Ausschlag gab eine Frage aus der hr-Kirchenredaktion: Dass die Klagemauer in Jerusalem einst die Westmauer des Zweiten Jüdischen Tempels war, tippten nur die Reporter. Wissen, was zählt.